Entscheidungen

Eine Woche besteht mein Blog nun und ich kann schon stolze 81 Besucher zählen
Daher habe ich mir überlegt, warum soll ich Zitate suchen, und nicht einfach selber was schreiben..
Und so sei es dann ab heute.

Entscheidungen:
Es gibt Punkte im Leben eines jeden Menschens, wo er Entscheidungen zu treffen hat.
Manche werden einem abgenommen, andere muss man selbst treffen, einige möchte man selbst treffen.

Bei vielen Entscheidungen die ich treffen musste, in letzter Zeit,gab es für mich Zwei Wege..
Den Weg meines Herzens und den meines Verstandes.

Ich versuchte gedanklich beide Wege zu gehen... Erst den einen, dann den anderen.
Meistens kam ich nicht weit, weil dann schon die näächste Kreuzung auf mich wartete...

"Wenn dich dein Herz in die eine, dein Verstand in die andere Richtung zerrt, entscheide dich für eine Richtung!
Tust du es nicht, wirst du von beiden zerrissen."
Simon Jellinghaus, (*1988)

Doch welche Richtung ? Gibt es den richtigen Weg ?
Oder wählt man einfach den Weg des geringsten Wiederstandes?
Wählt man öfter den Weg, der nicht so viel Geduld erfordert ?

Andersrum.. ist es richtiger/besser den Weg mit der höheren Herausforderung zu wählen ?


Ich denke, es kommt auf die Situation drauf an. Manche erfordern mehr, andere weniger Einfluß des Verstandes bzw. des Herzens..
Doch sollte auch bei einer "verstandbetonten Antwort" seine Gefühle nicht ganz außen vor lassen, denn immerhin machen uns doch gerade die zu dem, was wir sind...


Man könnte, denke ich, das Wort Entscheidung noch viel genauer unterteilen... in z.b. "Soziale Entscheidung", "Egoisitsche Entscheidung"...
beide können voll vom Verstand oder Herzen ausgehen, unterscheiden sich aber trotzdem.

Zum Beispiel fragte ich gestern jemanden, was sie sich wünschen würde, wenn sie einen Wunsch offen hätte.
Die einzige Einschränkung war, dass er erfüllbar sein musste. Also fällt etwas wie ewige Gesundheit oder Weltfrieden raus.

Ihre Antwort war: Geld.
Für mich gut nachvollziehbar, denn was ich mir von Geld nicht kaufen kann, kann ich mir auch nicht durch einen Wunsch, mit dieser Einschränkung, erfüllen lassen.
Und was regiert bzw. lässt mehr Entscheidungen über die Welt ergehen, als Geld ?

Als sie die Frage an mich stellte, überlegte ich...
Natürlich fand ich Geld als sehr brauchbare Antwort, fragte mich aber auch andererseits, macht Geld glücklich ? nein...
Was konnte ich mir wünschen, was erfüllbar ist, was mich glücklich machen würde...

ich gab folgende Antwort:
ich würde mir wünschen, diesen wunsch einem menschen geben zu können, der es nötiger hat als ich, sich was zu wünschen...

Was würdest du antworten ?

Think about it !

1.2.07 06:35

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung